Angebote zu "Vier" (7 Treffer)

Kategorien

Shops

WICK VapoRub Erkältungssalbe
8,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Erkältungskrankheiten der Atemwege, zur unterstützenden Behandlung, wie: Schnupfen Husten, auch mit verschleimten Bronchien Heiserkeit Rachenentzündung (Pharyngitis) Wirkstoffe 1 g Salbe enth.: Levomenthol 28,2 mg Campher, racemischer 54,6 mg Terpentinöl, gereinigtes 47,1 mg Eucalyptusöl 13,5 mg Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Menthol/Campher/Cineol: Bei Kindern unter 2 Jahren nicht an oder in der unmittelbaren Nähe der Atmungsorgane anwenden; Gefahr eines Kehlkopfkrampfes. Bei sensibilisierten Patienten können Überempfindlichkeitsreaktionen (einschliesslich Atemnot) ausgelöst werden. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. Anwendungsempfehlung Dosierung Zum Einreiben: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt eine 1/2 bis 1 teelöffelgrosse Menge 2-3 mal täglich Kinder von 2-5 Jahren verteilt über den Tag und vor dem Schlafengehen eine 1 bis 2 teelöffelgrosse Menge 2-4 mal täglich Kinder von 6-12 Jahren verteilt über den Tag und vor dem Schlafengehen eine 2 bis 3 teelöffelgrosse Menge 2-4 mal täglich Erwachsene und Kinder über 12 Jahren verteilt über den Tag und vor dem Schlafengehen Zur Dampfinhalation: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt eine ausreichende Menge mehrmals täglich Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene verteilt über den Tag Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offene Hautstellen. Oder: Inhalieren Sie das Arzneimittel. Übergiessen Sie dafür die vorgesehene Menge des Arzneimittel mit heissem Wasser. Beugen Sie Ihren Kopf über das Gefäss, atmen Sie die Dämpfe durch Nase und Mund ein und decken Sie nach Möglichkeit Kopf und Gefäss mit einem Tuch ab. Vorsicht heiss! - Die Anwendung sollte nur erfolgen, wenn der sichere Umgang mit dem Arzneimittel gewährt ist. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3-5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Alle vier Inhaltsstoffe bewirken im Anwendungsgebiet eine vermehrte Durchblutung und eine Schleimlösung. Eucalyptusöl regt zudem die feinen Härchen der oberen Atemwege zu schnelleren Bewegungen an. Dadurch kann festsitzender Schleim besser abtransportiert und das Abhusten erleichtert werden. Es vermindert ausserdem den Hustenkrampf. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 g Salbe enth.: Levomenthol 28,2 mg Campher, racemischer 54,6 mg Terpentinöl, gereinigtes 47,1 mg Eucalyptusöl 13,5 mg Inhaltsstoffe 1 g Salbe enth.: Zedernholzöl Thymol Vaselin, weisses Hinweise Hinweise Aufbewahrung Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Asthma bronchiale Bronchien, die überempfindlich reagieren, z.B. auf verschiedene Stoffe, Kälte etc. Geschädigte Haut (z.B. Verbrennungen, Verletzungen, Haut- und Kinderkrankheiten mit Ausschlag) Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Lungenentzündung Welche Altersgruppe ist zu beachten? Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Kinder unter 6 Jahren: In dieser Altersgruppe sollte das Arzneimittel nur bei bestimmten Anwendungsgebieten eingesetzt werden. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt oder Apotheker. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. Stillzeit: Das Arzneimittel sollte nicht auf die Brust aufgetragen werden. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut Kontaktdermatitis (Allergische Hautreaktionen, die erst bei wiederholter Anwendung auftreten) Hustenreiz Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
WICK VapoRub Erkältungssalbe
13,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Erkältungskrankheiten der Atemwege, zur unterstützenden Behandlung, wie: Schnupfen Husten, auch mit verschleimten Bronchien Heiserkeit Rachenentzündung (Pharyngitis) Wirkstoffe 1 g Salbe enth.: Levomenthol 28,2 mg Campher, racemischer 54,6 mg Terpentinöl, gereinigtes 47,1 mg Eucalyptusöl 13,5 mg Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Menthol/Campher/Cineol: Bei Kindern unter 2 Jahren nicht an oder in der unmittelbaren Nähe der Atmungsorgane anwenden; Gefahr eines Kehlkopfkrampfes. Bei sensibilisierten Patienten können Überempfindlichkeitsreaktionen (einschliesslich Atemnot) ausgelöst werden. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. Anwendungsempfehlung Dosierung Zum Einreiben: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt eine 1/2 bis 1 teelöffelgrosse Menge 2-3 mal täglich Kinder von 2-5 Jahren verteilt über den Tag und vor dem Schlafengehen eine 1 bis 2 teelöffelgrosse Menge 2-4 mal täglich Kinder von 6-12 Jahren verteilt über den Tag und vor dem Schlafengehen eine 2 bis 3 teelöffelgrosse Menge 2-4 mal täglich Erwachsene und Kinder über 12 Jahren verteilt über den Tag und vor dem Schlafengehen Zur Dampfinhalation: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt eine ausreichende Menge mehrmals täglich Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene verteilt über den Tag Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offene Hautstellen. Oder: Inhalieren Sie das Arzneimittel. Übergiessen Sie dafür die vorgesehene Menge des Arzneimittel mit heissem Wasser. Beugen Sie Ihren Kopf über das Gefäss, atmen Sie die Dämpfe durch Nase und Mund ein und decken Sie nach Möglichkeit Kopf und Gefäss mit einem Tuch ab. Vorsicht heiss! - Die Anwendung sollte nur erfolgen, wenn der sichere Umgang mit dem Arzneimittel gewährt ist. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3-5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Alle vier Inhaltsstoffe bewirken im Anwendungsgebiet eine vermehrte Durchblutung und eine Schleimlösung. Eucalyptusöl regt zudem die feinen Härchen der oberen Atemwege zu schnelleren Bewegungen an. Dadurch kann festsitzender Schleim besser abtransportiert und das Abhusten erleichtert werden. Es vermindert ausserdem den Hustenkrampf. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 g Salbe enth.: Levomenthol 28,2 mg Campher, racemischer 54,6 mg Terpentinöl, gereinigtes 47,1 mg Eucalyptusöl 13,5 mg Inhaltsstoffe 1 g Salbe enth.: Zedernholzöl Thymol Vaselin, weisses Hinweise Hinweise Aufbewahrung Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Asthma bronchiale Bronchien, die überempfindlich reagieren, z.B. auf verschiedene Stoffe, Kälte etc. Geschädigte Haut (z.B. Verbrennungen, Verletzungen, Haut- und Kinderkrankheiten mit Ausschlag) Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Lungenentzündung Welche Altersgruppe ist zu beachten? Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Kinder unter 6 Jahren: In dieser Altersgruppe sollte das Arzneimittel nur bei bestimmten Anwendungsgebieten eingesetzt werden. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt oder Apotheker. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. Stillzeit: Das Arzneimittel sollte nicht auf die Brust aufgetragen werden. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut Kontaktdermatitis (Allergische Hautreaktionen, die erst bei wiederholter Anwendung auftreten) Hustenreiz Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
WICK VapoRub Erkältungssalbe
5,99 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Gebrauchsinformationen Anwendungsgebiete Erkältungskrankheiten der Atemwege, zur unterstützenden Behandlung, wie: Schnupfen Husten, auch mit verschleimten Bronchien Heiserkeit Rachenentzündung (Pharyngitis) Wirkstoffe 1 g Salbe enth.: Levomenthol 28,2 mg Campher, racemischer 54,6 mg Terpentinöl, gereinigtes 47,1 mg Eucalyptusöl 13,5 mg Warnhinweise Was sollten Sie beachten? Menthol/Campher/Cineol: Bei Kindern unter 2 Jahren nicht an oder in der unmittelbaren Nähe der Atmungsorgane anwenden; Gefahr eines Kehlkopfkrampfes. Bei sensibilisierten Patienten können Überempfindlichkeitsreaktionen (einschliesslich Atemnot) ausgelöst werden. Weitere Pflichtinformationen Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker! Hinweise: Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen. Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst. Anwendungsempfehlung Dosierung Zum Einreiben: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt eine 1/2 bis 1 teelöffelgrosse Menge 2-3 mal täglich Kinder von 2-5 Jahren verteilt über den Tag und vor dem Schlafengehen eine 1 bis 2 teelöffelgrosse Menge 2-4 mal täglich Kinder von 6-12 Jahren verteilt über den Tag und vor dem Schlafengehen eine 2 bis 3 teelöffelgrosse Menge 2-4 mal täglich Erwachsene und Kinder über 12 Jahren verteilt über den Tag und vor dem Schlafengehen Zur Dampfinhalation: Einzeldosis Gesamtdosis Personenkreis Zeitpunkt eine ausreichende Menge mehrmals täglich Kinder ab 6 Jahren und Erwachsene verteilt über den Tag Anwendungshinweise Die Gesamtdosis sollte nicht ohne Rücksprache mit einem Arzt oder Apotheker überschritten werden. Art der Anwendung? Tragen Sie das Arzneimittel auf die betroffene(n) Hautstelle(n) auf. Vermeiden Sie den versehentlichen Kontakt mit Schleimhäuten, Augen und offene Hautstellen. Oder: Inhalieren Sie das Arzneimittel. Übergiessen Sie dafür die vorgesehene Menge des Arzneimittel mit heissem Wasser. Beugen Sie Ihren Kopf über das Gefäss, atmen Sie die Dämpfe durch Nase und Mund ein und decken Sie nach Möglichkeit Kopf und Gefäss mit einem Tuch ab. Vorsicht heiss! - Die Anwendung sollte nur erfolgen, wenn der sichere Umgang mit dem Arzneimittel gewährt ist. Dauer der Anwendung? Ohne ärztlichen Rat sollten Sie das Arzneimittel nicht länger als 3-5 Tage anwenden. Bei länger anhaltenden Beschwerden sollten Sie Ihren Arzt aufsuchen. Überdosierung? Wird das Arzneimittel wie beschrieben angewendet, sind keine Überdosierungserscheinungen bekannt. Bei versehentlichem Verschlucken wenden Sie sich umgehend an einen Arzt. Generell gilt: Achten Sie vor allem bei Säuglingen, Kleinkindern und älteren Menschen auf eine gewissenhafte Dosierung. Im Zweifelsfalle fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker nach etwaigen Auswirkungen oder Vorsichtsmassnahmen. Eine vom Arzt verordnete Dosierung kann von den Angaben der Packungsbeilage abweichen. Da der Arzt sie individuell abstimmt, sollten Sie das Arzneimittel daher nach seinen Anweisungen anwenden. Wie wirken die Inhaltsstoffe des Arzneimittels? Die Inhaltsstoffe entstammen mehreren Pflanzen und wirken als natürliches Gemisch. Alle vier Inhaltsstoffe bewirken im Anwendungsgebiet eine vermehrte Durchblutung und eine Schleimlösung. Eucalyptusöl regt zudem die feinen Härchen der oberen Atemwege zu schnelleren Bewegungen an. Dadurch kann festsitzender Schleim besser abtransportiert und das Abhusten erleichtert werden. Es vermindert ausserdem den Hustenkrampf. Inhaltsstoffe Wirkstoffe 1 g Salbe enth.: Levomenthol 28,2 mg Campher, racemischer 54,6 mg Terpentinöl, gereinigtes 47,1 mg Eucalyptusöl 13,5 mg Inhaltsstoffe 1 g Salbe enth.: Zedernholzöl Thymol Vaselin, weisses Hinweise Hinweise Aufbewahrung Das Arzneimittel muss vor Hitze geschützt aufbewahrt werden. Gegenanzeigen Was spricht gegen eine Anwendung? Immer: Überempfindlichkeit gegen die Inhaltsstoffe Asthma bronchiale Bronchien, die überempfindlich reagieren, z.B. auf verschiedene Stoffe, Kälte etc. Geschädigte Haut (z.B. Verbrennungen, Verletzungen, Haut- und Kinderkrankheiten mit Ausschlag) Unter Umständen - sprechen Sie hierzu mit Ihrem Arzt oder Apotheker: Lungenentzündung Welche Altersgruppe ist zu beachten? Säuglinge und Kleinkinder unter 2 Jahren: Das Arzneimittel darf nicht angewendet werden. Kinder unter 6 Jahren: In dieser Altersgruppe sollte das Arzneimittel nur bei bestimmten Anwendungsgebieten eingesetzt werden. Fragen Sie hierzu Ihren Arzt oder Apotheker. Was ist mit Schwangerschaft und Stillzeit? Schwangerschaft: Wenden Sie sich an Ihren Arzt. Es spielen verschiedene Überlegungen eine Rolle, ob und wie das Arzneimittel in der Schwangerschaft angewendet werden kann. Stillzeit: Das Arzneimittel sollte nicht auf die Brust aufgetragen werden. Ist Ihnen das Arzneimittel trotz einer Gegenanzeige verordnet worden, sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker. Der therapeutische Nutzen kann höher sein, als das Risiko, das die Anwendung bei einer Gegenanzeige in sich birgt. Nebenwirkungen Welche unerwünschten Wirkungen können auftreten? Überempfindlichkeitsreaktionen der Haut Kontaktdermatitis (Allergische Hautreaktionen, die erst bei wiederholter Anwendung auftreten) Hustenreiz Bemerken Sie eine Befindlichkeitsstörung oder Veränderung während der Behandlung, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Für die Information an dieser Stelle werden vor allem Nebenwirkungen berücksichtigt, die bei mindestens einem von 1.000 behandelten Patienten auftreten.

Anbieter: Vitalsana Versand...
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Lehrbuch der inneren Medizin in vier Teilen
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lehrbuch der inneren Medizin in vier Teilen ab 54.99 € als Taschenbuch: Teil 4: Krankheiten der Atmungsorgane Krankheiten der Nieren und der ableitenden Harnwege Vergiftungen. 2. Auflage. Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Medizin,

Anbieter: hugendubel
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Kinder Erkältungs-Set
12,87 € *
ggf. zzgl. Versand

Kinder Erkältungs-Set bestehend aus: 100 ml Mucosolvan® Kindersaft 30mg/5ml 100 ml Nurofen® Junior Fieber- und Schmerzsaft Erdbeer 4% 10 ml Babix® Inhalat N 10 ml Nasenspray-ratiopharm® Kinder 100 ml Mucosolvan® Kindersaft 30 mg/5 ml Wirkstoff: Ambroxolhydrochlorid Mucosolvan® hat seit mehr als 30 Jahren einen festen Platz in der Behandlung von Erkältungshusten und ist das weltweit führende Arzneimittel gegen verschleimten Husten. Mucosolvan® aktiviert die Selbstreinigungskräfte der Atemwege, indem es: den zähen Hustenschleim löst den gelösten Schleim schonend abtransportiert die Bronchien vor neuem Hustenschleim schützt. So ermöglicht es Ihnen Mucosolvan®, wieder tief und frei durchzuatmen und schnell gesund zu werden. Bitte lesen Sie die Gebrauchsinformation, bevor Sie Mucosolvan® einnehmen und wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker, wenn Sie noch Fragen haben. Für Kinder ab 0 Jahre Mit leckerem Waldbeergeschmack Ohne Zucker Ohne Alkohol Ohne Farbstoffe Enthält Sorbitol Für Diabetiker geeignet Dosierung Nehmen Sie das Arzneimittel immer genau nach der Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die empfohlene Dosis: Kinder bis 2 Jahre: Es werden 2-mal täglich 1,25 ml Lösung eingenommen (entsprechend 15 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag). Kinder von 2 bis 5 Jahren: Es werden 3-mal täglich 1,25 ml Lösung eingenommen (entsprechend 22,5 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag). Kinder von 6 bis 12 Jahren: Es werden 2 - 3-mal täglich 2,5 ml Lösung eingenommen (entsprechend 30 - 45 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag). Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: In der Regel werden während der ersten 2 - 3 Tage 3-mal täglich 5 ml Lösung (entsprechend 90 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag) eingenommen, danach werden 2-mal täglich 5 ml Lösung (entsprechend 60 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag) eingenommen. Bei der Dosierung für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren ist eine Steigerung der Wirksamkeit gegebenenfalls durch die Gabe von 2-mal täglich 10 ml Lösung (entsprechend 120 mg Ambroxolhydrochlorid/Tag) möglich. Behandlungsdauer Wenn sich Ihr Krankheitsbild verschlimmert oder nach 4 - 5 Tagen keine Besserung eintritt, sollten Sie einen Arzt aufsuchen. Überdosierung Schwerwiegende Vergiftungserscheinungen sind bei Überdosierung von Ambroxol, dem Wirkstoff dieses Arzneimittels, nicht beobachtet worden. Über kurzzeitige Unruhe und Durchfall ist berichtet worden. Bei versehentlicher oder beabsichtigter extremer Überdosierung können vermehrte Speichelsekretion, Würgereiz, Erbrechen und Blutdruckabfall auftreten. Setzen Sie sich mit einem Arzt in Verbindung. Akutmaßnahmen, wie Auslösen von Erbrechen und Magenspülung, sind nicht generell angezeigt und nur bei extremer Überdosierung zu erwägen. Empfohlen wird eine Behandlung entsprechend den auftretenden Zeichen der Überdosierung. Art und Weise Dieses Arzneimittel ist eine Lösung zum Einnehmen. Es wird nach den Mahlzeiten mit Hilfe der beigefügten Dosierhilfe (Messbecher) eingenommen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung zu stark oder zu schwach ist. Nurofen® Fieber- und Schmerzsaft Erdbeer 4% Wie ist Nurofen Junior Fiebersaft Erdbeer einzunehmen? Nehmen Sie Nurofen Junior Fiebersaft Erdbeer immer genau nach Anweisung in dieser Packungsbeilage ein. Bitte fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht ganz sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, ist die übliche Dosis: Alter des Kindes (Gewicht) Einzeldosis Einzeldosis innerhalb von 24 Stunden* 6-12 Monate (7 - 9 kg) 1x 50 mg (1,25 ml, einmalige Nutzung der Appliaktionsspritze) 3 - 4 1-3 Jahre (10-15 kg) 1x 100 mg (2,5 ml, einmalige Nutzung der Appliaktionsspritze) 3 4 - 5 Jahre (16 - 19 kg) 1x 150 mg (3,75 ml, einmalige Nutzung der Appliaktionsspritze) 3 6-9 Jahre (20 - 29 kg) 1x 200 mg (5 ml, einmalige Nutzung der Appliaktionsspritze) 3 10-12 Jahre (30-40 kg) 1x 300 mg (7,5 ml, zweimalige Nutzung der Applikationsspritze) (5 ml + 2,5 ml)) 3 *Einzeldosen sollten etwa alle 6-8 Stunden verabreicht werden Wenn Sie die maximale Einzeldosis eingenommen haben, warten Sie mindestens 6 Stunden bis zur nächsten Einnahme. Dosierung bei älteren Menschen: Es ist keine spezielle Dosisanpassung erforderlich. Art der Anwendung: Schütteln Sie die Flasche vor dem Gebrauch kräftig! Zur genauen Dosierung liegt der Packung eine Dosierspritze bei. Benutzen Sie diese Spritze bitte wie folgt: Führen Sie die Spritze so in den Flaschenhals ein, dass sie fest sitzt. Schütteln Sie die Flasche kräftig. Um die Spritze zu füllen, drehen Sie die Flasche auf den Kopf. Halten Sie die Spritze fest und ziehen Sie den Kolben sachte nach unten, um die Flüssigkeit bis zur entsprechenden Markierung aufzuziehen. Drehen Sie die Flasche wieder herum und entfernen Sie die Spritze aus dem Flaschenhals, indem Sie die Spritze behutsam drehen. Um die Flüssigkeit zu verabreichen, halten Sie Ihrem Kind das Ende der Spritze in den Mund. Drücken Sie dann den Kolben langsam in den Spritzenzylinder, um die Spritze zu entleeren. Passen Sie sich dabei der Schluckgeschwindigkeit Ihres Kindes an. Ziehen Sie nach Gebrauch die Spritze auseinander (den Kolben aus dem Spritzenzylinder). Vor einer neuen Anwendung muss die Spritze sorgfältig mit warmem Wasser gespült und anschließend getrocknet werden. Dieses Arzneimittel kann direkt aus der Spritze eingenommen werden oder mit Wasser oder Saft. Für Patienten, die einen empfindlichen Magen haben, empfiehlt es sich, Nurofen Junior Fiebersaft Erdbeer während der Mahlzeiten einzunehmen. Dauer der Anwendung: Nehmen Sie Nurofen Junior Fiebersaft Erdbeer ohne ärztlichen oder zahnärztlichen Rat nicht länger als 4 Tage ein. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Nurofen Junior Fiebersaft Erdbeer zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie bzw. Ihr Kind eine größere Menge Nurofen Junior Fiebersaft Erdbeer eingenommen haben als Sie sollten: Nehmen Sie Nurofen Junior Fiebersaft Erdbeer nach den Anweisungen des Arztes bzw. nach der in der Packungsbeilage angegebenen Dosieranleitung ein. Wenn Sie das Gefühl haben, keine ausreichende Schmerzlinderung zu spüren, dann erhöhen Sie nicht selbstständig die Dosierung, sondern sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Als Symptome einer Überdosierung können zentralnervöse Störungen wie Kopfschmerzen, Schwindel, Benommenheit und Bewusstlosigkeit (bei Kindern auch Krampfanfälle) sowie Bauchschmerzen, Übelkeit und Erbrechen auftreten. Des Weiteren sind Blutungen im Magen-Darm-Trakt und Funktionsstörungen von Leber und Nieren möglich. Ferner kann es zu Blutdruckabfall, verminderter Atmung (Atemdepression) und zur blauroten Färbung von Haut und Schleimhäuten (Zyanose) kommen. Es gibt kein spezifisches Gegenmittel (Antidot). Beim Verdacht auf eine Überdosierung mit Nurofen Junior Fiebersaft Erdbeer benachrichtigen Sie bitte Ihren Arzt. Dieser kann entsprechend der Schwere einer Vergiftung über die gegebenenfalls erforderlichen Maßnahmen entscheiden. Wenn Sie die Einnahme von Nurofen Junior Fiebersaft Erdbeer vergessen haben: Falls Sie die Einnahme einmal vergessen haben, nehmen Sie bei der nächsten Gabe nicht mehr als die übliche empfohlene Menge ein. Was Nurofen Junior Fiebersaft Erdbeer enthält: Der Wirkstoff ist: Ibuprofen. 5 ml Suspension zum Einnehmen enthalten 200 mg Ibuprofen. Die sonstigen Bestandteile sind: Natriumbenzoat, Zitronensäure, Natriumcitrat 2 H2O, Saccharin-Natrium, Natriumchlorid, Hypromellose, Xanthangummi, Maltitol-Lösung, Glycerol, Erdbeeraroma, Thaumatin, Azorubin, gereinigtes Wasser. Babix®-Inhalat N gegen Schnupfen und Erkältung Babix®-Inhalat N ist ein Arzneimittel für die Behandlung von Erkrankungen der Atemwege mit zähflüssigem Schleim. Babix®-Inhalat N sind Tropfen zum Inhalieren durch Verdunstung. Babix®-Inhalat N ist eine Kombination aus zwei ätherischen Ölen: Eukalyptusöl und Fichtennadelöl. Das charakteristische ätherische Öl der Eukalyptusblätter ist das Cineol. Es wirkt entzündungshemmend, entkrampfend und stark schleimlösend und erleichtert das Abhusten des Bronchialschleims. So wird das unbeschwerte Durchatmen wieder ermöglicht. Die Ausbreitung und Festsetzung der Erreger in den Atemwegen wird durch Cineol verhindert. Kopfschmerzen aufgrund entzündeter Nebenhöhlen werden durch den Kühlungseffekt des Eukalyptusöls gemildert. Das Öl aus Fichtennadeln wirkt schleimlösend, fördert das Abhusten von Sekret und wirkt krampflösend im Bereich der Bronchien. Speziell für Säuglinge, aber auch Kinder und Erwachsene können ihre Erkältung mit Babix®-Inhalat N schonend und wirksam behandeln. Hinweise: Babix®-Inhalat N ist nicht zum Verzehr geeignet. Das Arzneimittel darf bei Säuglingen und Kindern nicht unmittelbar an die Atemwege herangeführt werden. Wie wird Babix®-Inhalat N angewendet? Zwei bis vier Tropfen Babix®-Inhalat N werden auf ein Kleidungsstück in Nasennähe (Lätzchen, Halstuch, Schlafanzugkragen oder Schmusetier) aufgebracht. Dies kann bei Bedarf alle drei bis vier Stunden wiederholt werden. Die ätherischen Öle verdampfen, werden eingeatmet und gelangen über die Schleimhäute in den Organismus. Auf schonende Weise werden die Bronchien entkrampft, der Schleim gelöst und das Abhusten gefördert. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, soll Babix® -Inhalat N wie folgt angewendet werden: Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren: Inhalation mit heißem Wasser: 3 - 4 mal täglich 7 Tropfen mit heißem Wasser übergießen und die Dämpfe einatmen. Kinder von 6 - 11 Jahren: Inhalation mit heißem Wasser: 3 - 4 mal täglich 4 Tropfen mit heißem Wasser übergießen und die Dämpfe einatmen. Kinder von 2 - 5 Jahren: Inhalation durch Auftropfen auf die Kleidung: 3 - 5 mal täglich 3 Tropfen auf die Kleidung in der Nähe der Atmungsorgane auftragen. Säuglinge und Kinder bis zu 2 Jahren: Inhalation durch Auftropfen auf die Kleidung: 3 - 5 mal täglich 1-3 Tropfen des ätherischen Ölgemisches in der Umgebung (z. B. Bettwäsche) und nicht in der Nähe der Atmungsorgane auftragen. Dauer der Anwendung: Babix®-Inhalat N kann bis zum Abklingen der Beschwerden angewendet werden. Wenn sich Ihre Symptome verschlimmern oder wenn nach 7 Tagen keine Besserung eintritt, müssen Sie auf jeden Fall einen Arzt aufsuchen. Bitte beachten Sie die Angaben unter 'Besondere Vorsicht bei der Anwendung von Babix® -Inhalat N”. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von Babix® -Inhalat N zu stark oder zu schwach ist. Was Babix ®-Inhalat N enthält: Die Wirkstoffe sind Eucalyptusöl und Fichtennadelöl. 10 g Flüssigkeit (entsprechend 11 ml) enthalten 2,86 g Eucalyptusöl und 7,14 g Fichtennadelöl. Nasenspray-ratiopharm® Kinder Nasenspray, Lösung Zur Anwendung bei Kindern von 2 bis 6 Jahren. Wirkstoff: Xylometazolinhydrochlorid 0,05 % . Was ist NasenSpray-ratiopharm® und wofür wird es angewendet? NasenSpray-ratiopharm® ist ein Mittel zur Anwendung in der Nase (Rhinologikum) und enthält das Alpha-Sympathomimetikum Xylometazolin. Xylometazolin hat gefäßverengende Eigenschaften und bewirkt dadurch eine Schleimhautabschwellung. NasenSpray-ratiopharm® wird angewendet zur Abschwellung der Nasenschleimhaut (Kurzzeitbehandlung) bei Schnupfen, anfallsweise auftretendem Fließschnupfen (Rhinitis vasomotorica) oder allergischem Schnupfen (Rhinitis allergica) zur Erleichterung des Sekretabflusses bei Entzündung der Nasennebenhöhlen sowie bei Katarrh des Tubenmittelohrs in Verbindung mit Schnupfen. NasenSpray-ratiopharm® ist für Kinder zwischen 2 bis 6 Jahren bestimmt. Wie ist NasenSpray-ratiopharm® anzuwenden? Wenden Sie dieses Arzneimittel immer genau wie in der Packungsbeilage beschrieben bzw. genau nach der mit Ihrem Arzt oder Apotheker getroffenen Absprache an. Fragen Sie bei Ihrem Arzt oder Apotheker nach, wenn Sie sich nicht sicher sind. Falls vom Arzt nicht anders verordnet, beträgt die empfohlene Dosis Bei Kindern im Alter von 2 – 6 Jahren wird nach Bedarf - jedoch höchstens bis zu 3-mal täglich - je 1 Sprühstoß NasenSpray-ratiopharm® in jede Nasenöffnung eingebracht. Art der Anwendung Nach Abnehmen der Schutzkappe hierzu die Sprühöffnung in das Nasenloch einführen und einmal pumpen. Während des Sprühvorgangs leicht durch die Nase einatmen. Nach Gebrauch das Nasenrohr mit einem sauberen Papiertaschentuch sorgfältig abwischen und die Schutzkappe wieder aufsetzen. Hinweise: Führen Sie vor dem erstmaligen Gebrauch einige Pumpvorgänge durch, bis ein gleichmäßiger Sprühnebel entsteht. Bei allen weiteren Anwendungen ist das Dosierspray sofort gebrauchsfertig. Es empfiehlt sich, vor der Anwendung des Präparates die Nase gründlich zu schneuzen. Die letzte Anwendung an jedem Behandlungstag sollte günstigerweise vor dem Zubettgehen erfolgen. Aus hygienischen Gründen und zur Vermeidung einer Übertragung von Krankheitserregern sollte jedes Dosierspray immer nur von ein und derselben Person verwendet werden. Dauer der Anwendung NasenSpray-ratiopharm® darf nicht länger als 7 Tage angewendet werden, es sei denn auf ärztliche Anordnung. Eine erneute Anwendung sollte erst nach einer Pause von mehreren Tagen erfolgen. Die Anwendung bei chronischem Schnupfen darf wegen der Gefahr des Schwundes der Nasenschleimhaut nur unter ärztlicher Kontrolle erfolgen. Bitte sprechen Sie mit Ihrem Arzt oder Apotheker, wenn Sie den Eindruck haben, dass die Wirkung von NasenSpray-ratiopharm® zu stark oder zu schwach ist. Wenn Sie eine größere Menge von NasenSprayratiopharm ® angewendet haben, als Sie sollten In Folge einer erheblichen Überdosierung oder durch versehentliches Einnehmen des Arzneimittels können folgende Wirkungen auftreten: Pupillenerweiterung oder -verengung Übelkeit und Erbrechen Blässe, Blaufärbung von Haut und Lippen Fieber, Schwitzen oder auch Absinken der Körpertemperatur Herz-Kreislaufstörungen wie zu langsamer, zu schneller oder unregelmäßiger Herzschlag, Anstieg oder Absinken des Blutdrucks Aussetzen der Atmung Lethargie, Schläfrigkeit und Koma Angstgefühl, Erregung, Halluzinationen und Krämpfe Besonders bei Kindern kommt es nach Überdosierung häufig zu Krämpfen und Koma, langsamem Herzschlag, Aussetzen der Atmung sowie einer Erhöhung des Blutdruckes, der von Blutdruckabfall abgelöst werden kann. Bei Vergiftungen müssen Sie sofort Ihren Arzt informieren, Überwachung und Therapie im Krankenhaus sind notwendig. Wenn Sie die Anwendung von NasenSprayratiopharm ® vergessen haben Wenden Sie beim nächsten Mal nicht die doppelte Menge an, wenn Sie die vorherige Anwendung vergessen haben, sondern führen Sie die Anwendung wie in der Dosierungsanleitung beschrieben fort. Wenn Sie weitere Fragen zur Anwendung dieses Arzneimittels haben, wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker. Was NasenSpray-ratiopharm® enthält Der Wirkstoff ist: Xylometazolinhydrochlorid. Jeder Sprühstoß (entspr. 0,09 ml Lösung) enthält 0,045 mg Xylometazolinhydrochlorid. Die sonstigen Bestandteile sind: Citronensäure-Monohydrat, Natriumcitrat x 2 H2O, Glycerol 85 %, Gereinigtes Wasser.

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot
Lehrbuch der inneren Medizin in vier Teilen
54,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Lehrbuch der inneren Medizin in vier Teilen ab 54.99 EURO Teil 4: Krankheiten der Atmungsorgane Krankheiten der Nieren und der ableitenden Harnwege Vergiftungen. 2. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 09.12.2019
Zum Angebot